Zu Beginn des Jahres 2016 entwickelte die Bürgerinitiative "Ein Prozent" ein Strategiekonzept, um die Protestkultur in unserem Heimatland gegen Fehlentwicklungen zu dynamisieren und den sichtbaren Schwund an regelmäßigen asylkritischen Demonstrationen auszugleichen. Entstanden sind mittlerweile über 50 Bürger- und Protestgruppen, die aktivistische Akzente setzen und sich untereinander vernetzen. Das erste Bundes- bzw. Netzwerktreffen in Dresden sollte jene Gruppen zusammenführen, schulen und einen geeigneten Rahmen bieten, sich auszutauschen. Ein Fazit des ersten Bundes- bzw. Netzwerktreffens fällt nicht schwer: Durch zahlreiche regelmäßige Spender und das Engagement nennenswerter Bürger- und Protestgruppen ist "Ein Prozent" zum organisatorischen und finanziellen Motor des zivilen Widerstandes in Deutschland geworden. Mit dem ersten arbeitsreichen Bundes- bzw. Netzwerktreffen ist außerdem ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Professionalisierung gelungen. Mehr Infos unter: http://einprozent.de Folgt uns auf Facebook: http://www.facebook.com/einprozentfuerunserland auf Twitter: http://twitter.com/ein_prozent ... https://www.youtube.com/watch?v=ML0x6x6DVms
Die Bürgerinitiative „Ein Prozent“ versteht sich als professionelle Widerstandsplattform für deutsche Interessen. Als erste seriöse Lobbyorganisation für verantwortungsbewusste, heimatliebende Bürger arbeiten wir daran, einer schweigenden Mehrheit von unzufriedenen Demokraten endlich wieder eine Stimme zu schenken und ihnen Gehör zu verschaffen.